Der Titel des Duisburger Wochen-Anzeigers zeigt die Mieterinitiative Zinkhüttenplatz in Feierlaune. DAS GEGENTEIL VON GRAU wird für Duisburg angekündigt.

Das Gegenteil von Grau

Film zeigt Kampf lokaler Initiativen

Ein Thema beim aktuellen Stammtisch-Treffen der „Mieterinitiative Zinkhüttenplatz“ ist auf jeden Fall ein erfreuliches: eine Einladung zur Premiere des Films „Das Gegenteil von Grau“ des Filmemachers Matthias Coers. Ein Film über Bürger zwischen Dortmund und Duisburg, die sich gegen Leerstand, Anonymität und Brachflächen einsetzen, für ein schönes Wohnumfeld und nachbarschaftliche Beziehungen. Die „Mietrebellen vom Zinkhüttenplatz“ werden Teil dieses Films sein.

Die Premiere ist am Sonntag, 26. März, ab 19 Uhr im Lokal Harmonie. Die Mieter vom Zinkhüttenplatz werden in Fahrgemeinschaften nach Ruhrort pilgern, um ihre Geschichte auf der Leinwand zu sehen. Dann werden sicher viele Erinnerungen geweckt an den vierjährigen Kampf.

Mila Ellee, die mit am Buch für „Das Gegenteil von Grau“ geschrieben hat, ist schon sehr gespannt, wie den Mitwirkenden der fertige Film gefallen wird: „In dem Film zeigen wir unterschiedliche Mieterinitiativen und Mieterproteste. Wir wollten gerne richtige Ruhrpott-Urgesteine zeigen, nicht nur junge Kreative.“ Dafür war das Team sogar zweimal in Duisburg direkt vor Ort und feierte mit den Mietern, als schließlich feststand, dass alle in ihren Häusern bleiben können.

Zum guten Schluss ist das Designer Outlet Center in der Duisburger Innenstadt beim Stammtisch ein Thema. Die einhellige Meinung: „Die Innenstadt wird durch ein Outlet Center kaputt gehen. Wir haben immer gedacht, dass die Stadt aus ihren Fehlern damals gelernt hätte.“

 

Categories:

admin

Weitere Beiträge

Pioneer work in Ruhr area

Journalist Peter Nowak about DAS GEGENTEIL VON GRAU / THE OPPOSITE OF GRAY in the federal edition of the daily newspaper Neues Deutschland. Revolting Ruhr Region

Filmort Urban Gardening

trailer spezial berichtet

Münster im Juni

Aufführung im Cinema Filmtheater 12.6.2017 anschließendes Gespräch mit dem Regisseur und lokalen Initiativen 22.6.2017 im Kino Kaffeeklatsch